Warschauer Straße

Kontrolle: Polizei zeigt 60 Autofahrer in drei Stunden an

Bei einer Verkehrskontrolle verteilte die Polizei in nur drei Stunden über 60 Anzeigen. Sechs Fahrer wurden auf Drogen getestet.

Bei einer Verkehrskontrolle an der Warschauer Straße brachte die Polizei Verkehrssünder zur Strecke (Archiv)

Bei einer Verkehrskontrolle an der Warschauer Straße brachte die Polizei Verkehrssünder zur Strecke (Archiv)

Foto: dpa

Berlin. Die Berliner Polizei führte am Mittwoch eine dreistündige Verkehrskontrolle an der Warschauer Straße in Friedrichshain durch. Beinahe jedes zweite Fahrzeug bekam dabei eine Anzeige wegen Ordnungswidrigkeiten, sagte ein Sprecher der Polizei. Drei Stunden lang von 11 bis 14 Uhr kontrollierten die Beamten insgesamt 142 Fahrzeuge. Davon erhielten 61 Fahrer eine Anzeige.

Fünf Fahrern wurde die Weiterfahrt verboten. Zwei Fahrer fuhren gänzlich ohne Führerschein. Der Führerschein eines Fahrers wurde beschlagnahmt. Wie die Polizei twitterte, habe es sich um eine Fälschung gehandelt. Zudem wurden sechs Fahrer auf Drogen getestet, die Ergebnisse stünden jedoch noch aus, so die Polizeipressestelle.

Kriminalstatistik 2016: Berlin ist etwas sicherer geworden

Mehr zum Thema:

16-Jähriger flüchtet mit Auto vor Polizei

Kleinwagenfahrer flieht vor Polizei und verletzt Polizisten

Warum wir auf die Verkehrs-Sünderdatei stolz sein können