Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Mittwoch in Berlin

Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

Die Polizei in Berlin (Archiv)

Die Polizei in Berlin (Archiv)

Foto: Jens Kalaene / picture alliance / dpa

Fahrradfahrerin beim Abbiegen von Auto erfasst: Eine Radfahrerin hat bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag in Wilmersdorf schwere Verletzungen erlitten. Die 54-Jährige fuhr auf der Wexstraße in Richtung Bundesplatz. Kurz nach 16 Uhr wollte sie nach links in die Prinzregentenstraße abbiegen und wurde von einem 33 Jahre alten VW-Fahrer erfasst, der auf der Wexstraße in gleicher Richtung fuhr. Die Frau stürzte auf die Motorhaube und die Frontscheibe des Autos und blieb auf der Fahrbahn liegen. Sie kam mit Verletzungen an Kopf, Rumpf und Beinen in ein Krankenhaus. Der Autofahrer blieb unverletzt. Der Unfallhergang ist Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Räuber brechen 40-Jährigen bei Überfall die Nase: Ein 40-Jähriger ist am Dienstagabend bei einem Raubüberfall in Treptow schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann gegen 22.45 Uhr an der Kiefholzstraße unterwegs, als ihn zwei Männer ansprachen und Geld forderten. Einer der Räuber griff in die Manteltasche des 40-Jährigen. Als der Mann sich wehrte, schlug einer der beiden Männer ihm ins Gesicht, worauf der 40-Jährige seine Brille verlor. Die beiden Männer schlugen ihrem Opfer weiter ins Gesicht und nahmen sich schließlich ein Handy aus der Manteltasche. Sie flüchteten in Richtung Bouchéstraße. Das Raubopfer erlitt einen Nasenbeinbruch und musste in einer Klinik behandelt werden.

Tourist schlägt Supermarkt-Scheibe mit Gehwegplatte ein: Ein 45-Jähriger hat in der Nacht zu Mittwoch eine Gehwegplatte in das Schaufenster eines Supermarkts im Hansaviertel geworfen und anschließend versucht, Spirituosen zu stehlen. Anwohner bemerkten den Einbruch an der Bartningallee und alarmierten die Polizei. Der Berlin-Tourist konnte vor Ort festgenommen werden.

64-Jähriger stirbt in Therme in Neuruppin: Ein 64 Jahre alter Mann ist bei einem Besuch in der Fontane Therme in Neuruppin gestorben. Der Mann sei Dienstagabend gegen 20 Uhr mit Kopfverletzungen leblos im Außenbecken aufgefunden worden, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Fremdeinwirkung werde vorerst ausgeschlossen. Die Vermutung läge nahe, so ein Polizeisprecher, dass der 64-Jährige ausgerutscht, sich die Verletzungen am Kopf zugezogen und ins Becken gestürzt sei.

Autofahrer fährt 83-Jährigen beim Überqueren der Straße an: Schwere Verletzungen hat sich ein Mann am Dienstagabend bei einem Verkehrsunfall in Lichtenrade zugezogen. Beim Überqueren der Steinstraße wurde der 83-Jährige gegen 18 Uhr von einem aus der Barnetstraße abbiegenden Auto eines 37-Jährigen erfasst. Der genaue Unfallhergang ist bislang unklar. Der Fußgänger erlitt Verletzungen an Kopf und Beinen und kam in eine Klinik.

Verkehrsmeldungen

Staustellen

Lichtenberg: Am Mittag wird auf der Landsberger Allee stadteinwärts der rechte Fahrstreifen zwischen Arendsweg und Liebenwalder Straße gesperrt.

Mitte: Ab ca. 7 Uhr steht auf der Hessischen Straße zwischen Invalidenstraße und Hannoversche Straße für beide Richtungen abwechselnd nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Bis Freitagabend finden Montagearbeiten statt.

Tiergarten: Von 16 bis 18.30 Uhr kann es aufgrund einer Demonstration zu einer Vollsperrung der Straße des 17. Juni und Ebertstraße zwischen Yitzhak-Rabin-Straße und Scheidemannstraße bzw. Behrenstraße kommen.

Wilmersdorf: Zwischen 17.40 und 18.40 Uhr kann es im Kreuzungsbereich Hohenzollerndamm/Bundesallee zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Alt-Treptow, Neukölln, Kreuzberg: Von 16.30 bis 18.30 Uhr findet im Bereich Eichenstr., Puschkinallee, Bouchéstr., Karl-Kunger-Str., Wildenbruchstr., Sonnenallee, Hermannplatz, Kottbusser Damm, Gitschiner Str., Prinzenstr., Oranienstr. und Schlesische Straße ein Fahrzeug- und Fahrradkorso statt.

Wetter

Trockenes Wetter überwiegt, die Sonne scheint häufig bei Temperaturen um 5 Grad, nachts minus 4 Grad.

Das Wetter für Berlin immer aktuell

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.