Scheibe eingeschlagen

Brandstifter zündet Friseursalon in Mariendorf an

Der oder die Täter schlugen eine Scheibe des Friseurladens ein und legten Feuer. Eine Anwohnerin alarmierte die Einsatzkräfte.

Feuerwehrleute vor dem Friseursalon

Feuerwehrleute vor dem Friseursalon

Foto: Morris Pudwell

Bei einem nächtlichen Brand in einem Geschäft in Mariendorf gehen die Ermittler eines Brandkommissariats beim Landeskriminalamt derzeit von schwerer Brandstiftung aus. Eine Anwohnerin hatte in der Nacht zu Montag gegen 1.40 Uhr Polizei und Feuerwehr zu dem Friseurladen am Mariendorfer Damm alarmiert, nachdem sie Rauch aus dem Geschäft dringen sah.

Rettungskräfte löschten das Feuer, das im Laden ausgebrochen war. Es wurde niemand verletzt. Die Täter hatten vermutlich eine Scheibe des Geschäfts zerstört und auf bislang unbekannte Weise das Feuer verursacht.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.