Wilmersdorf

Polizisten stoppen Raser auf der Stadtautobahn

Der Mercedes-Fahrer war mit 150 km/h in einer Tempo-80-Zone unterwegs. Beamte zogen ihn aus dem Verkehr.

Der Fahrer muss nun mit einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen

Der Fahrer muss nun mit einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen

Foto: pa

Berlin. Polizisten haben in der Nacht zu Montag einen Mercedes-Fahrer in Wilmersdorf aus dem Verkehr gezogen. Gegen 22.20 Uhr sei den Beamten der Mercedes aufgefallen, der offensichtlich viel zu schnell auf der Stadtautobahn A100 unterwegs war.

Eine Geschwindigkeitsmessung ergab einen Wert von 150 km/h bei erlaubten 80 km/h. In Höhe der Detmolder Straße stoppten die Polizisten den 25-Jährigen. Auf ihn kommen nun ein Bußgeld von mindestens 480 Euro, zwei Punkte und drei Monate Fahrverbot zu.