Spandau

Auto überschlägt sich - Mann wird leicht verletzt

Ein Auto hat sich am frühen Freitagmorgen auf dem Brunsbütteler Damm überschlagen. Der Fahrer war alkoholisiert.

Der Mann wurde bei dem Unfall in Spandau leicht verletzt

Der Mann wurde bei dem Unfall in Spandau leicht verletzt

Foto: pa

Berlin. Ein alkoholisierter Autofahrer ist bei einem Unfall am Freitagmorgen bei einem Verkehrsunfall in Spandau leicht verletzt worden. Der 46 Jahre alte Fahrer eines Mitsubishi fuhr auf dem Brunsbütteler Damm in Richtung Klosterstraße. Gegen 4.30 Uhr kam der Mann mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen geparkten Opel und überschlug sich. Durch die Wucht des Aufpralls auf den geparkten Opel wurde ein davor parkender Dacia ebenfalls beschädigt.

Der Mitsubishi blieb auf dem Dach liegen und musste von Einsatzbeamten der Berliner Feuerwehr mit einem Kranfahrzeug von der Fahrbahn geräumt werden.

Im Unfallfahrzeug rochen die herbeigerufenen Polizisten Alkohol, woraufhin bei dem leichtverletzten Mann eine Atemalkoholmessung mit einem Wert von 2,41 Promille festgestellt wurde. Er kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus, wo bei ihm auch eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Wegen der Rettungsarbeiten war der Brunsbütteler Damm zwischen Nauener Straße und Grünhofer Weg für rund eine Stunde gesperrt.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.