Angriff am Silvestertag

Messerattacke in U-Bahnhof: Polizei sucht weiteres Opfer

Ein 23-Jähriger hatte im U-Bahnhof Bayerischer Platz mehrere Menschen mit einem Messer attackiert.

Foto: Friso Gentsch / dpa

Berlin. Nach dem Messerangriff auf mehrere Menschen in einem Berliner U-Bahnhof am Silvestertag sucht die Polizei mit Fotos nach einem weiteren Opfer. Die Auswertung einer Überwachungskamera habe ergeben, dass der Gesuchte ebenfalls angegriffen und vermutlich auch verletzt wurde, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Ein 23-Jähriger hatte im U-Bahnhof Bayerischer Platz mehrere Menschen mit einem Messer attackiert. Einen 50-Jährigen fragte er den Angaben zufolge zunächst, ob er Türke sei. Als dieser verneinte, rief er: "Du Ungläubiger" - und stach mit dem Messer in seine Richtung. Der Mann erlitt leichte Schnittverletzungen, der mutmaßliche Täter wurde festgenommen. "Es besteht der Verdacht auf einen islamistischen Hintergrund. Der Staatsschutz ermittelt", so eine Polizeisprecherin.

Das jetzt gesuchte Opfer sei ein wichtiger Zeuge. Der Unbekannte ist ca. 25 bis 40 Jahre alt, schlank und hat dunkle Haare. Er war schwarz gekleidet und trug einen hellen Rucksack. Hinweise zu dem Mann nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

Update vom 2. Februar 2018: Der Mann, der bei dem Angriff ebenfalls verletzt wurde, hat sich bei der Polizei gemeldet.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.