Friedrichshain

Betrunkener Fahrer verursacht Unfall mit Carsharing-Auto

Der 29-Jährige verlor an der Boxhagener Straße in Friedrichshain die Kontrolle über seinen gemieteten Mini.

Ein Mini Cabrio des Carsharing-Unternehmens DriveNow  (Archivbild)

Ein Mini Cabrio des Carsharing-Unternehmens DriveNow (Archivbild)

Foto: Rolf Vennenbernd / dpa

Berlin. Ein betrunkener 29-Jähriger hat in der Nacht zu Sonntag in Friedrichshain einen Unfall mit einem Carsharing-Auto verursacht. Wie die Polizei mitteilte, soll der Mann gegen 5 Uhr an der Boxhagener Straße die Kontrolle über das Mietauto verloren haben. Der Mini geriet ins Schleudern und prallte gegen ein Auto, das auf der Gegenfahrbahn geparkt war. Beschädigt wurde dabei auch ein Bauzaun.

Der 29-Jährige blieb bei dem Unfall unverletzt. Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von rund 0,8 Promille. Anschließend musste er sich in einem Polizeigewahrsam einer Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein abgeben.

In Berlin ist es in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder zu Unfällen mit Carsharing-Autos gekommen.

Mehr zum Thema:

Carsharing-Auto kracht in Kreuzberg gegen Transporter

Unfall mit Carsharing-Wagen: Zwei Verletzte, Fahrer flüchtet

DriveNow-Mini fährt in Mitte in eine Restauranttür

Mietwagen landet nach Crash auf der Seite

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.