Wilmersdorf

Transperson vermisst: Polizei bittet um Mithilfe

Seit dem 2. Januar wird Daniel/Ally Chapin-Robert vermisst. Sie wurde zuletzt in einer Bankfiliale an der Berliner Straße gesehen.

Die Polizei Berlin bittet um Mithilfe bei der Suche nach der Transperson Daniel Chapin-Robert, die seit dem 2. Januar 2018 vermisst wird. Daniel ist transgeschlechtlich, Personenstands-und Namensänderung haben noch nicht stattgefunden. Es ist möglich, dass die vermisste Person als Frau - nennt sich Ally - oder als Mann in Erscheinung tritt.

Zuletzt wurde die französische Staatsangehörige in einer Bankfiliale in der Berliner Straße, unweit ihrer Wohnanschrift in Wilmersdorf, gesehen. Seitdem gibt es keine Lebenszeichen. Daniel/Ally ließ beim Verschwinden alles zurück und schrieb Abschiedsbriefe. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sie sich etwas angetan hat.

Daniel/Ally nahm ihren Kater Valentin in dessen Transportbox mit. Die bisherigen umfangreichen Ermittlungen und Suchmaßnahmen verliefen ohne Erfolg.

Personenbeschreibung:

  • 1,70 bis 1,75 Meter groß

  • sehr schlank

  • lange schwarze Haare

  • zahlreiche Tätowierungen am Körper

  • Bekleidung zum Zeitpunkt des Verschwindens nicht bekannt

Die Kriminalpolizei der Direktion 2 bittet um Hinweise unter der Rufnummer (030) 4664-273317 (zu den Bürodienstzeiten) oder (030) 4664-271100 (außerhalb der Bürodienstzeiten). Hinweise nimmt auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Video: Wann wird eigentlich öffentlich gefahndet?