Kriminalität

Räuber überfallen Spätis in Pankow mit Machete

Zunächst schlugen drei Maskierte in Prenzlauer Berg zu. Kurz darauf gab es einen Überfall in Pankow. Polizei prüft Zusammenhang.

Blaulicht

Blaulicht

Foto: Friso Gentsch / dpa

Im Bezirk Pankow sind in der Nacht zu Dienstag zwei Spätis überfallen wollen. Um kurz vor Mitternacht betraten drei Maskierte einen Spätkauf in der Stargarder Straße in Prenzlauer Berg, wie die Polizei mitteilte. Einer der Täter sprang hinter den Tresen und forderte von dem 21 Jahre alten Angestellten Geld. Als dieser Gegenwehr zeigte, schlug der Unbekannte ihm mit der Faust gegen den Kopf und bedrohte ihn mit einer Machete. Anschließend flüchteten die drei Täter mit Geld aus der Kasse und mehreren Stangen Zigaretten.

Gegen 1.40 Uhr überfielen dann drei Maskierte einen Späti in der Berliner Straße in Berlin-Pankow. Sie gingen sofort hinter den Tresen und schlugen mit Fäusten und einer Machete auf den dort sitzenden 30 Jahre alten Angestellten ein. Dann flüchteten sie mit Geld und Zigarettenstangen. Der Angestellte musste mit einer Schnittwunde an der Oberlippe in ein Krankenhaus. Die Polizei prüft einen Zusammenhang zwischen den beiden Überfällen.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.