Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Mittwoch in Berlin

Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

Die Polizei in Berlin (Archiv)

Die Polizei in Berlin (Archiv)

Foto: Jens Kalaene / picture alliance / dpa

Tesla kracht in Tiergarten gegen Poller und Mast: Der Fahrer eines Tesla hat in der Nacht zu Mittwoch in Tiergarten die Kontrolle über seine Luxuslimousine verloren. Dabei krachte das Elektrofahrzeug an der Tiergartenstraße zunächst gegen einen Poller und dann gegen einen Schildermast. Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Der Tesla Model S erlitt einen Totalschaden. Der Unfall ereignete sich unmittelbar vor der türkischen Botschaft. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, war zunächst unklar. Das teure Auto hatte ein Kennzeichen aus dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz im Süden Brandenburgs. Während der Aufräumarbeiten war die Tiergartenstraße gesperrt.

Nach Tod von 52-Jährigem - Tatverdächtiger weiter auf der Flucht: Nach dem Tod eines 52-Jährigen in Spandau sucht die Polizei weiter nach dem mutmaßlichen Täter. Polizei und Feuerwehr fanden den 52-Jährigen schwer verletzt in der Nacht zu Dienstag in seiner Wohnung in der Zimmerstraße. Trotz eingeleiteter Rettungsmaßnahmen starb der Mann wenig später. Ein Nachbar hatte die Behörden alarmiert, nachdem es einen lauten Streit gegeben haben soll. Welche Verletzungen der Mann aufwies und weitere Einzelheiten zum Geschehen wollte die Polizei am Mittwoch nicht mitteilen. Eine Mordkommission ermittelt wegen des Verdachts auf ein Tötungsdelikt.

25-Jähriger von Auto erfasst - schwer verletzt: Ein 25 Jahre alter Fußgänger ist in Mariendorf von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Der junge Mann hatte bei Grün die Fahrbahn der Großbeerenstraße überquert, als er von dem Auto angefahren wurde. Das teilte die Polizei am frühen Mittwochmorgen mit. Der 25-Jährige musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 31-jährige Autofahrer erlitt laut Polizei einen Schock und kam ebenfalls zur Behandlung in ein Krankenhaus. Danach konnte er die Klinik wieder verlassen.

Fünf Festnahmen nach Einbrüchen in Berlin: Die Berliner Polizei hat am Dienstagabend nach Einbrüchen in Zehlendorf und Mariendorf insgesamt fünf Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Ein erster Einbruch ereignete sich gegen 18.45 Uhr an der Sundgauer Straße in Zehlendorf. Dort beobachtete eine Zeugin, wie zwei Männer Gegenstände über den Balkon aus einer Wohnung holten. Als Polizisten eintrafen, kamen ihnen drei Männer entgegen. Einer von ihnen ergriff sofort die Flucht. Die beiden anderen, 37 und 25 Jahre alt, wurden festgenommen und nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung in einer Gefangenensammelstelle entlassen. Der zweite Einbruch ereignete sich an der Rahnsdorfer Straße in Mahlsdorf auf einem Recyclinghof. Alarmierte Polizisten konnten zwei Männer beim Überklettern eines Zauns stellen, den dritten erwischten sie auf dem Gelände. Hier hatten sie bereits mehrere Werkzeugmaschinen zum Abtransport bereitgestellt. Die drei Männer im Alter von 21, 22 und 27 Jahren wurden erkennungsdienstlich behandelt und anschließend entlassen.

Auto komplett ausgebrannt - LKA ermittelt: Unbekannte haben in Mitte ein Auto in Brand gesetzt. Ein Zeuge hatte in der Nacht zu Mittwoch das brennende Fahrzeug in der Lessingstraße entdeckt und die Polizei alarmiert. Der Wagen brannte komplett aus, wie die Polizei mitteilte. Auch ein dahinter geparktes weiteres Auto sei durch den Brand beschädigt worden. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

Verkehr

Bus und Bahn

S1: In den Nächten 24./25. (Mi/Do) und 25./26. Januar (Do/Fr) besteht jeweils von ca. 22 bis 1.30 Uhr kein S-Bahnverkehr zwischen Botanischer Garten und Schöneberg.

Staustellen

A 10 (Südl. Berliner Ring): Im Zusammenhang mit dem achtstreifigen Ausbau der A 10 zwischen den Autobahndreiecken Potsdam und Nuthetal stehen aufgrund von Schutzplankenarbeiten vor der Anschlussstelle Michendorf Richtung AD Potsdam in der Zeit von 9 und 15 Uhr nur zwei Fahrstreifen zur Verfügung.

Prenzlauer Berg: Wegen eines Volleyballspiels in der Max-Schmeling-Halle (Beginn 19 Uhr) kann es im Bereich Schönhauser Allee, Gaudystraße und Eberswalder Straße ab ca. 17.30 Uhr zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Altglienicke: Die Grünauer Straße ist zwischen Keltensteig und Drössestraße in beiden Richtungen voll gesperrt.

Friedrichshain: Ab ca. 18.45 Uhr wird aufgrund eines Basketballspiels in der Mercedes-Benz Arena (Beginn 20.15 Uhr) ein erhöhtes Verkehrsaufkommen im Bereich der Mühlenstraße, Warschauer Straße, Oberbaumbrücke und Stralauer Allee erwartet.

Wetter

In Berlin ist es heute stark bewölkt, vereinzelt nieselt es. Die Sonne ist kaum zu sehen. Höchstwerte um 12 Grad.

Das Wetter für Berlin immer aktuell