Friedenau/Müggelheim

Maskierte überfallen Geschäfte

Drei Täter haben insgesamt zwei Geschäfte überfallen. Sie erbeuteten Geld, Handys und Tablets. Die Angestellten blieben unverletzt.

In Friedenau und Wedding haben Maskierte am Freitagabend Geschäfte überfallen. Laut Polizei wollte in Friedenau der 28 Jahre alte Verkäufer bei Feierabend gerade das Mobilfunkgeschäft in der Rheinstraße schließen, als zwei Männer ihn mit einer Schusswaffe bedrohten und zurück in den Laden drängten. Einer der Männer habe einen Taser an die Jacke des Mannes gehalten, was jedoch keine Wirkung gehabt habe. Die Täter stahlen Geld, Tablets und Handys und flüchteten in Richtung Hauptstraße. Der Verkäufer blieb unverletzt.

In Müggelheim überfiel ein Maskierter eine Discounter-Filiale. Wie der 18 Jahre alte Angestellte der Polizei sagte, sei er kurz vor 21 Uhr allein in dem Geschäft am Müggelheimer Damm gewesen, als ein Mann den Laden betreten habe, der mit einer Faschingsmaske maskiert gewesen sei. Dieser habe den Verkäufer mit einer Schusswaffe bedroht und Geld gefordert. Der 18-Jährige gab ihm das Verlangte, worauf der Maskierte flüchtete. Der Mitarbeiter blieb unverletzt.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.