Björnsonstraße

Gasaustritt bei Bauarbeiten in Pankow: Leck gefunden

An der Bornholmer kam es am Freitagnachmittag bei Bauarbeiten zu einem Gasaustritt. Mittlerweile ist die Gefahr behoben.

Berlin. An der Bornholmer Ecke Björnsonstraße in Pankow ist es am Freitagnachmittag bei Bauarbeiten zu einem Gasaustritt gekommen. Die Berliner Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort. Mittlerweile konnte die Netzgesellschaft das Leck in der Leitung finden und beheben. Das gestaltete sich zunächst schwierig. Der Grund: Das Rohr verläuft unterirdisch, die Techniker der Netzgesellschaft könnten nicht ohne weiteres an das Leck heran.

Die Feuerwehr hatte zwischenzeitlich drei anliegende Häuser evakuiert. Zudem stand sie mit Löschtrupps bereit, falls sich das Gas entzünden sollte. Wie die Polizei mitteilte, wurde für die Anwohner eine Tram bereitgestellt, in der sie sich währen der Arbeiten aufhalten können. Mittlerweile konnten die Bewohner wieder in ihre Häuser zurückkehren.

Die Bornholmer Straße wurde am Nachmittag in Fahrtrichtung Schönhauser Allee gesperrt. Die Straßenbahnen der Linien M13 und 50 fuhren nicht in dem Bereich rund um die Bornholmer Straße. Am Freitagnachmittag bildeten sich lange Staus. Am frühen Abend konnte die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Mehr zum Thema:

Brennendes Auto in Lichterfelde - Brandstiftung vermutet

Auto brannte auf Parkplatz in Bohnsdorf

Feuer in Reinickendorfer Autowerkstatt: Eine Person verletzt

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.