Friedrichshain

Mit Haftbefehl gesuchter Mann fliegt beim Kiffen auf

Der 20-Jährige und sein Zwillingsbruder rauchten am helllichten Tag am Ostkreuz Joints. Der Mann wurde mit Haftbefehl gesucht.

Mann raucht einen Joint (Symbolbild)

Mann raucht einen Joint (Symbolbild)

Foto: Daniel Karmann / dpa

Die beiden Männer waren Bundespolizisten am Donnerstagnachmittag gegen 15.30 Uhr aufgefallen, als sie am Bahnhof Ostkreuz einen Joint rauchten. Bei der Kontrolle fanden die Beamten bei den deutschen Zwillingsbrüdern diverse Betäubungsmittel. Darüber hinaus lagen gegen einen Bruder zwei Vollstreckungshaftbefehle wegen verschiedener Diebstahlsdelikte vor.

Da der Mann die geforderten Geldstrafen in Höhe von insgesamt 1200 Euro nicht begleichen konnte, überstellten ihn Beamte zum Antritt seiner 120-tägigen Ersatzfreiheitsstrafe in den Zentralgewahrsam der Berliner Polizei. Auch sein Bruder, der 25 Gramm Cannabis sowie 50 Gramm Amphetamine im Rucksack mit sich führte, wurde der Polizei übergeben.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.