Adlershof

Polizei sucht mutmaßlichen Räuber mit Bildern

Nach einem Raubüberfall in einer Wohnung in Adlershof hat die Berliner Polizei das Bild eines Tatverdächtigen veröffentlicht.

Wann wird eigentlich öffentlich gefahndet?

Wann wird öffentlich nach einem Verdächtigen gefahndet? Warum dauert es manchmal so lange, bis öffentlich gefahndet wird? Welche Rolle spielen Richter in dem Vorgang? Hier sind die Antworten.

Video: Wann wird eigentlich öffentlich gefahndet?

Beschreibung anzeigen

Berlin. Die Polizei fahndet nach einem mutmaßlichen Räuber und bittet die Bevölkerung bei der Identifizierung des Unbekannten um Mithilfe. Am Freitag veröffentlichte die Polizei ein Foto des Mannes.

Demnach hatten am 14. Januar 2017 zwei Männer die Eingangstür einer Wohnung an der Hackenbergstraße in Adlershof eingetreten. Dann prügelten sie auf den 23 Jahren alten Mieter ein und raubten Wertgegenstände.

Anschließend flüchteten sie mit ihrer Beute. Ein 27 Jahre alter Tatverdächtiger konnte bereits ermittelt werden. Nun sucht die Polizei nach dessen Komplizen. Die Nationalität des mutmaßlichen Täters ist nicht bekannt.

Die Kriminalpolizei fragt:

  • Wer kennt den abgebildeten Mann?
  • Wer kann Angaben zu seinem Aufenthalt machen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 6 in der Bulgarischen Straße 55, Plänterwald, unter der Rufnummer 4664-673121 (nach der Bürozeit unter [030] 4664-671100) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Wann wird eigentlich öffentlich gefahndet?

Wann wird öffentlich nach einem Verdächtigen gefahndet? Warum dauert es manchmal so lange, bis öffentlich gefahndet wird? Welche Rolle spielen Richter in dem Vorgang? Hier sind die Antworten.
Video: Wann wird eigentlich öffentlich gefahndet?
© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.