Berlin

Frau in Wedding rassistisch beleidigt und geschlagen

Zwei Frauen sollen einen Mann rassistisch beleidigt haben. Eine 23-Jährige moniert das – und wird selbst beleidigt.

Berlin. Zwei Frauen sollen eine 23-Jährige in Wedding rassistisch beleidigt und geschlagen haben. Der Polizei zufolge saßen alle in einem Bus der Linie 221. An der Haltestelle Amrumer Straße stieg ein Mann aus, worauf die beiden Frauen sich herablassend über dessen Hautfarbe geäußert haben sollen.

Als die 23-Jährige das monierte, sollen die beiden sie rassistisch beleidigt und ihr obendrein ins Gesicht geschlagen haben. Die Täterinnen verließen den Bus und flohen Richtung Nordufer. Das Opfer erlitt leichte Verletzungen, wollte diese aber nicht behandeln lassen. Der Polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.