Vor Tierfutter-Discounter

Polizei entdeckt zwei Würgeschlangen in Spandau

Die beiden Schlangen, vermutlich Pythons, befanden sich in einer Styroporschachtel. Ein Fachmann nahm die Tiere in Obhut.

Netzpython (Symbolbild)

Netzpython (Symbolbild)

Foto: picture alliance / WILDLIFE / picture alliance / WILDLIFE/A.Visage/WILDLIFE

Einen ungewöhnlichen Fund hat die Berliner Polizei am Freitag gemacht. Vor einer Filiale eines Tierfutter-Discounters in Spandau wurden zwei Würgeschlangen in einer Box aus Styropor entdeckt, wie die Behörde mitteilte. Alarmierte Beamte brachten die Tiere in eine nahegelegene Wache. Es handele sich vermutlich um Pythons, sagte ein Sprecher.

Ein Amtstierarzt informierte einen Fachmann, der die Tiere vorerst in Obhut nahm. Die Polizei ermittelt gegen Unbekannt wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Auf Facebook sprach die Polizei augenzwinkernd von nun anstehenden „schlangwierigen Ermittlungen“.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.