Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Mittwoch in Berlin

Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

Polizei nimmt Straßenräuber fest: In Steglitz ist in der Nacht zu Mittwoch ein Mann bedroht und anschließend beraubt worden. Nach eigener Aussage war der 28-Jährige gegen 23 Uhr zu Fuß an der Kreuzung Albrechtstraße/Halskestraße unterwegs, als er von einem unbekannten Mann nach Zigaretten gefragt wurde. Nach dem kurzen Gespräch ging der 28-Jährige weiter. Nach einigen Metern holte ihn der Mann wieder ein, bedrohte ihn und forderte Geld. Eingeschüchtert holte der Überfallene sein Portemonnaie und etwas Geld aus seinen Taschen, da ihm der Räuber aus den Händen riss. Einem Faustschlag konnte der 28-Jährige noch ausweichen, bevor er auf die andere Straßenseite floh. Dort hielt er einen Streifenwagen an und schilderte die Tat. Die Beamten nahmen den alkoholisierten Tatverdächtigen fest und brachten ihn in eine Gefangenensammelstelle. Nach einer Blutentnahme und erkennungsdienstlicher Behandlung wurde der 30-Jährige wieder entlassen. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen.

Zwei Betrunkene auf Straße angefahren: Ein 70 Jahre alter Autofahrer hat in Marzahn zwei stark alkoholisierte Männer erfasst. Die beiden 30 und 41 Jahre alten Betrunkenen mussten mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, fuhr der Rentner gegen 17.30 Uhr mit seinem Auto am Dienstagabend die Schwarzwurzelstraße, als an der Einmündung Radieschenweg die beiden Männer auf die Fahrbahn liefen. Der 70-Jährige versuchte laut Polizei noch, nach links auszuweichen, erfasste die beiden jedoch mit der Frontseite seines Wagens.

Polizisten nehmen Fahrraddieb fest: Polizisten haben in der Nacht zu Mittwoch einen mutmaßlichen Fahrraddieb in Wilhelmsruh festgenommen. Wie die Polizei mitteilte, beobachtete ihn ein Zeuge gegen 22.40 Uhr an der Hauptstraße beim Diebstahl eines Damenrades und alarmierte die Polizei. Der Täter montierte das angeschlossene Vorderrad ab und lud das Fahrrad in den Kofferraum eines an der Lessingstraße stehenden Autos. Dort nahmen Fahnder den 32-Jährigen fest. Im Fahrzeug fanden sie weitere Fahrradteile. Zudem waren zwei verschiedene Kennzeichenschilder an dem Wagen angebracht. Der Mann wurde in eine Gefangenensammelstelle gebracht. Gegen ihn wird nun wegen Diebstahls und Urkundenfälschung ermittelt.

Verkehrsmeldungen

U-Bahn

U2: Bis 12. April wird die Linie zwischen den U-Bahnhöfen Alexanderplatz und Spittelmarkt, jeweils in den Nächten von Sonntag bis Donnerstag, ab 23 Uhr bis Betriebsschluss unterbrochen und durch Busse ersetzt. Zw. Alexanderplatz und Spittelmarkt können auch die Buslinien 248 und M48 genutzt werden.

Bus

M44: Die Endstelle Alt-Buckow am Dorfteich entfällt. Die Linie endet bis auf Weiteres an der Johannisthaler Chaussee vor dem Wildmeisterdamm.

Staustellen

Lichtenberg: Gegen 8 Uhr beginnt eine Baustelle auf der Ruschestraße. In beiden Richtungen ist die Fahrbahn zwischen Bornitzstraße und Kunzeweg bis Mitte Februar verengt.

Schöneberg: Auf der Potsdamer Straße wird ab morgens auch gebaut. In beiden Richtungen ist zwischen Grunewald-und Großgörschenstraße bis Mitte März jeweils nur ein Fahrstreifen frei.

Wetter

Aufgepasst, es kann heute stürmisch werden: Lesen Sie HIER mehr!
Zunächst ziehen immer wieder Regenwolken vorüber. Nachmittags und abends lockert sich die Wolkendecke etwas auf, es gibt aber noch örtlich Regen- oder Graupelschauer. Es weht ein frischer bis starker Wind aus Süd bis Südwest. Die Höchsttemperatur liegt bei 9 Grad.

Das Wetter für Berlin immer aktuell

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.