Berlin-Spandau

Mann beim Böllern umgefahren - Autofahrer flüchtet

In Spandau hat ein Autofahrer einen Mann auf der Straße gerammt. Dann schaltete er das Scheinwerferlicht aus und flüchtete.

Berlin. Kurz nach Mitternacht ist in der Silvesternacht ein 26-Jähriger in Falkenhagener Feld von einem Auto erfasst worden, als er auf der Fahrbahn der Seegefelder Straße Feuerwerkskörper zündete. Der Mercedes hatte den jungen Mann gerammt, der daraufhin über die Motorhaube auf die Fahrbahn geschleudert wurde.

Zeugen sagten aus, dass der Fahrer des Mercedes sofort das Licht ausgeschaltete und davon raste. Der 26-Jährige erlitt schwere Verletzungen im Hüftbereich und kam in ein Krankenhaus.

Mehr zum Thema:

Von Auto angefahren - 19-Jähriger schwerverletzt entdeckt

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.