Köpenick

Zu betrunken zum Radeln - Radfahrer stürzt und verletzt sich

Ein 68-Jähriger wollte die Müggelheimer Straße überqueren - überlegte es sich aber anders. Er stürzte und erlitt Verletzungen.

Foto: Friso Gentsch / dpa

Nicht sicher saß ein alkoholisierter Radfahrer gestern Abend auf seinem Fahrradsattel in Köpenick. Der 68-Jährige versuchte zunächst gegen 20.40 Uhr die Fahrbahn der Müggelheimer Straße zu überqueren, entschied sich auf halben Wege anders und kehrte zurück auf den Radweg.

Hierbei stürzte der Mann vom Rad und zog sich Verletzungen am Kopf und Arm zu. Zeugen leisteten zunächst Erste Hilfe und alarmierten die Berliner Feuerwehr, die den Mann zur Beobachtung in ein Krankenhaus brachte. Eine Atemalkoholmessung bei ihm ergab einen Wert von 1,41 Promille.

Alle Polizeimeldungen aus Berlin finden Sie hier

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.