Treptow-Köpenick

Autobahnpolizisten stoppen Raser auf der A113

Beamte konnten eine Geschwindigkeit von 150 km/h messen. Der 37 Jahre alte BMW-Fahrer muss jetzt mit einer saftigen Strafe rechnen.

Die Beamten stoppten dem BMW-Fahrer kurz vor der Ausfahrt Stubenrauchstraße

Die Beamten stoppten dem BMW-Fahrer kurz vor der Ausfahrt Stubenrauchstraße

Foto: Franziska Kraufmann / dpa

Berlin. Autobahnpolizisten haben in der Nacht zu Sonntag einen 37 Jahre alten Autofahrer gestoppt, der auf der A113 in Treptow-Köpenick deutlich zu schnell unterwegs war.

Der BMW-Fahrer überholte gegen 1 Uhr kurz vor der Ausfahrt Stubenrauchstraße eine Polizeistreife mit überhöhter Geschwindigkeit. Die Beamten folgten dem Raser, stellten eine Geschwindigkeit von 150 km/h fest und stoppten ihn.

Der 37-Jährige muss jetzt mit drei Monate Fahrverbot, zwei Punkten in Flensburg und einem Bußgeld in Höhe von 480 Euro rechnen.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.