Biesdorf

Einbrecher auf Polizei-Sicherstellungsgelände festgenommen

Der 31-Jährige wollte laut Polizei einen sichergestellten Wohnwagen aufbrechen. Dabei wurde er von einem Polizisten bemerkt.

Der 31-Jährige wurde in Biesdorf festgenommen

Der 31-Jährige wurde in Biesdorf festgenommen

Foto: picture alliance/CITYPRESS 24

Berlin. Ein Polizist hat bereits am vergangenen Freitag einen 31-Jährigen auf dem Sicherstellungsgelände der Polizei in der Cecilienstraße in Biesdorf festgenommen.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wollte der Festgenommene einen tags zuvor sichergestellten Wohnwagen aufbrechen. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen und nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Ermittlungen wegen Hausfriedensbruchs dauern an.

Erst am heutigen Dienstag war bekannt geworden, dass Unbekannte im Juli in eine Halle auf das Polizei-Sicherstellungsgelände an der Belzigstraße in Schöneberg eingebrochen waren und dort offenbar Beweise im Zusammenhang mit dem spektakulären Münz-DIebstahl aus dem Bode-Museum vernichtet haben sollen. Laut Bericht der "B.Z." entleerten die Unbekannten einen Feuerlöscher in einem sichergestellten Audi A6.

Mehr zum Thema:

Unbekannte vernichten nach Museums-Einbruch Beweise

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.