Friedrichshain

Tödlicher Unfall: Zweites Unfallopfer auf Intensivstation

Bei dem Unfall in Friedrichshain war eine 57-Jährige ums Leben gekommen. Eine weitere Frau liegt weiter auf der Intensivstation.

Die 28-jährige Frau, die bei einem Autounfall an einer Berliner Tramhaltestelle schwer verletzt wurde, liegt weiter auf der Intensivstation.

„Ihr Zustand war am Sonntag stabil“, sagte ein Polizeisprecher am Montagmorgen. Ein 25-Jähriger soll mit seinem Auto am Freitagabend betrunken durch die Stadt gerast sein. Der Wagen kam von der Landsberger Allee ab und krachte in die Haltestelle, an der zwei Frauen standen.

Die Kudamm-Raser: Vom tödlichen Unfall bis zur Verurteilung

Eine 57-Jährige wurde dabei so schwer verletzt, dass sie noch am Unfallort starb. Der mutmaßliche Raser ist in Untersuchungshaft. Ihm werden unter anderem fahrlässige Tötung und Fahren unter Alkoholeinwirkung vorgeworfen.

Mehr zum Thema:

Jung, betrunken, rücksichtslos: Schwere Unfälle in Berlin

Frau tot gefahren - Betrunkener Fahrer schon oft auffällig