Zusammenprall

BVG-Fahrgast bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Zusammenstoß zwischen einem BVG-Bus und einem Auto hat sich ein Fahrgast an Kopf und Rippen verletzt.

Ein Fahrgast in einem BVG-Bus verletzte sich, als dieser mit einem Auto zusammenprallte. (Quelle: imago/Ralph Peters)

Ein Fahrgast in einem BVG-Bus verletzte sich, als dieser mit einem Auto zusammenprallte. (Quelle: imago/Ralph Peters)

Foto: Rundfunk Berlin-Brandenburg

Ein Fahrgast eines BVG-Busses hat sich am Freitagmorgen bei einem Unfall in Westend schwere Verletzungen zugezogen. Laut Polizei übersah eine 36-jährige Autofahrerin beim linksabbiegen vom Spandauer Damm in die Lindenallee einen BVG-Bus der Linie M45, der auf der Busspur des Spandauer Damms in entgegengesetzte Richtung unterwegs war. Dabei stießen die beiden Fahrzeuge zusammen.

Aufgrund der starken Bremsung des Busfahrers stürzte ein 25-jähriger Fahrgast und verletzte sich an Kopf und Rippen. Das Unfallopfer wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Autofahrerin selbst blieb unverletzt.

Mehr zum Thema:

Motorradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Schwerer Unfall auf A12: Zwei Männer sterben

Radfahrer begeht Unfallflucht - Polizei bittet um Mithilfe

Rücksichtsloser Autofahrer fährt in Rettungsgasse Mann an

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.