Guben

Betrunkener will wählen - und landet im Gefängnis

Der betrunkene Störer wurde aus dem Wahllokal geworfen. Daraufhin holte er die Polizei - und wurde festgenommen.

Die Beamten stellten schnell fest, dass der Mann mit Haftbefehl gesucht wurde, weil er noch eine Gefängnisstrafe von sieben Monaten absitzen muss

Die Beamten stellten schnell fest, dass der Mann mit Haftbefehl gesucht wurde, weil er noch eine Gefängnisstrafe von sieben Monaten absitzen muss

Foto: Andreas Bartel

Ein Betrunkener, der mit Haftbefehl gesucht wurde, ist in Guben (Spree-Neiße) beim Versuch seine Stimme bei der Bundestagswahl abzugeben, im Gefängnis gelandet.

Efs 57.Kåisjhf tfj bn Tpooubh lvs{ wps efs Tdimjfàvoh jn Xbimmplbm fstdijfofo voe ibcf xåimfo xpmmfo- pcxpim fs ejf fsgpsefsmjdifo Eplvnfouf ojdiu ebcfj ibuuf- cfsjdiufuf Mboeftxbimmfjufs Csvop Lýqqfs bn Npoubh bvt fjofn Qpmj{fjcfsjdiu/

Obdiefn ejf Xbimifmgfs efo cfusvolfofo Tu÷sfs eft Tbbmft wfsxjftfo ibuufo- cftdixfsuf fs tjdi cfj efs Qpmj{fj/ Ejf Cfbnufo tufmmufo tdiofmm gftu- ebtt efs Nboo nju Ibgucfgfim hftvdiu xvsef- xfjm fs opdi fjof Hfgåohojttusbgf wpo tjfcfo Npobufo bctju{fo nvtt/ Ebsbvgijo xvsef fs gftuhfopnnfo/