Gewalt in Berlin

Frau am Alexanderplatz bedrängt - Helfer wird attackiert

Die Frau wurde am Alexanderplatz auf Höhe der Wasserspiele von mehreren Männern bedrängt. Ein Helfer wurde massiv angegriffen.

Rettungskräfte und Polizisten in der Nacht zu Mittwoch am Alexanderplatz

Rettungskräfte und Polizisten in der Nacht zu Mittwoch am Alexanderplatz

Foto: Thomas Peise

Weil er einer Frau zur Hilfe kommen wollte, ist ein 23-jähriger Mann in der Nacht zum Mittwoch angegriffen worden. Die Frau wurde am Alexanderplatz auf Höhe der Wasserspiele an der Panoramastraße von mehreren Männern bedrängt, wie die Polizei mitteilte.

Als ein Passant ihr gegen 1.50 Uhr helfen wollte, griff die Gruppe ihn an. Der 23-Jährige wurde mit Pfefferspray attackiert, zu Boden geschlagen und am Boden getreten. Die fünf Täter flüchteten. Der Mann wurde vor Ort behandelt.

Auf dem Alexanderplatz kommt es immer wieder zu Schlägereien, Überfällen und Diebstählen. Vergangenes Wochenende hatte es zwei Massenschlägereien mit acht Verletzten gegeben.

Mehr zum Thema:

Wieder gehen Gruppen auf dem Alexanderplatz aufeinander los

Messerstecherei am Alexanderplatz - sechs Verletzte

Berlins gefährliche Orte bekommen neue Videoüberwachung

Berliner Polizei rüstet am Alexanderplatz auf

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.