Schöneberg

Wohnwagen angezündet – Tatverdächtiger festgenommen

Der am Priesterweg in Schöneberg abgestellte Wohnwagen brannte aus. Kurz darauf wurde ein 44-Jähriger festgenommen.

Der Wohnwagen brannte am Priesterweg in Schöneberg

Der Wohnwagen brannte am Priesterweg in Schöneberg

Foto: Morris Pudwell

Die Berliner Polizei hat in der Nacht zu Sonntag einen mutmaßlichen Brandstifter in Schöneberg festgenommen, der zuvor einen Wohnwagen in Brand gesteckt haben soll.

Wie die Polizei mitteilte, hatten zwei Frauen gegen 1.10 Uhr die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr alarmiert, nachdem sie das Feuer an einem am Priesterweg abgestellten Wohnwagen bemerkt hatten. Sie gaben außerdem an, kurz zuvor einen Mann mit einem Hund gesehen zu haben.

Ein weiterer Zeuge, der aus der angrenzenden Kleingartenkolonie kam, konnte den Polizisten nähere Angaben zu dem Mann mit dem Hund machen. Die Beamten suchten die Gartenlaube des zunächst Unbekannten auf. Der 44-Jährige wurde vorläufig festgenommen, seine Kleidung sichergestellt.

Zudem unterzog er sich einer freiwilligen Atemalkoholkontrolle, die deutlich positiv ausfiel und eine richterlich angeordnete Blutentnahme zur Folge hatte.

Am Sonntag bestritt der 44-Jährige die Tat. Nun ermittelt ein Brandkommissariat.

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.