Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Sonntag in Berlin

Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

Die Polizei in Berlin

Die Polizei in Berlin

Foto: dpa

Rad von Bootsanhänger löst sich: Glimpflich verlief am Sonnabendabend ein Verkehrsunfall in Pankow. Wie die Polizei mitteilte, fuhr gegen 19.20 Uhr ein 77-Jähriger mit seinem Fahrzeuggespann, bestehend aus einem Wohnmobil und einem mit einem Boot beladenen Anhänger, die Prenzlauer Promenade stadteinwärts. Unvermittelt soll sich das rechte Rad des Bootanhängers gelöst haben. Der Fahrer konnte das Gespann noch auf eine Linksabbiegerspur lenken und zum Stehen bringen. Der Mann gab an, dass er nicht genau wisse, wieviel das Boot wiegt und ob es zu dem Anhänger passt. Die Beamten stellten fest, dass die Radmuttern komplett abgebrochen waren. Außerdem konnten sie den Anhänger nicht mehr vom Zugfahrzeug lösen. Das Gespann wurde sichergestellt und zur Erstellung eines technischen Gutachtens zu einer Prüfstelle verbracht.

Mann bei Streit schwer verletzt: Passanten alarmierten am Sonnabendabend Rettungskräfte zu einem schwer verletzten Mann in Wedding. Nach bisherigen Erkenntnissen und Aussagen des Verletzten kam es kurz nach 21 Uhr in der Schulstraße zwischen ihm und drei Unbekannten, zwei Männern und einer Frau, zu einem Streit. Dieser eskalierte, der 31-Jährige wurde geschlagen und getreten. Zudem erlitt er eine Stichverletzung am Rücken. Während die Rettungskräfte alarmiert wurden, flüchteten die Tatverdächtigen in Richtung Nauener Platz. Der betrunkene Verletzte kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen zu der gefährlichen Körperverletzung dauern an.

Festnahme in fremdem Auto: Zivilpolizisten haben in der Nacht zu Sonntag einen Autoknacker festgenommen Gegen 1 Uhr sahen die Beamten, wie jemand in einem in der Wilhelm-von-Siemens-Straße geparkten VW Lupo einstieg. Da er nicht losfuhr, sondern im Fahrzeug hantierte, überprüften die Polizisten den Mann. Der junge Mann weigerte sich das Auto zu verlassen, woraufhin die Polizisten ihn aus dem Wagen zogen. Dabei leistete der Autoeinbrecher erheblichen Widerstand und verletzte sich im Gesicht. Ein Rettungswagen brachte den 19-Jährigen in ein Krankenhaus. Nach der erkennungsdienstlichen Behandlung wurde er aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Verkehrsmeldungen

Bus und Bahn

M5/12: Von 1 Uhr bis Montag, 4 Uhr ist die M5 zw. S Oranienburger Tor und S+U Hauptbahnhof eingestellt und wird zum Kupfergraben geführt. Die Linie 12 ist zw. S Nordbahnhof und Am Kupfergraben unterbrochen und wird zum S+U Hauptbahnhof geführt. Die Haltestellen U Naturkundemuseum und Torstraße sind aufgehoben.

Staustellen

Adlershof bis Tiergarten: Ein Fahrzeugkorso fährt ab 14 Uhr vom Adlergestell zum Brandenburger Tor. Der Bereich Straße des 17. Juni und Ebertstraße sollte am Nachmittag weiträumig umfahren werden.

Wetter

Heute gibt es einen Mix aus Sonne und Wolken, örtlich regnet es auch mal. Die Temperaturen erreichen Werte um 20 bis 23 Grad, nachts Rückgang auf 14 Grad.

Das Wetter für Berlin - immer aktuell

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.