Passant ruft Polizei

Verprügelter blutender Mann liegt in Wedding auf der Straße

Die Polizei fand lediglich heraus, dass er von mehreren Personen geschlagen worden sein soll.

Ein Passant hat am Sonntag einen Schwerverletzten in Wedding auf der Straße entdeckt. Er rief sofort Polizei und Feuerwehr. Gegen 16.15 Uhr trafen die Alarmierten in der Antwerpener Straße ein und fanden den 40-Jährigen auf der Straße liegend. Der Mann blutete unter anderem aus dem Mund und wies diverse Hämatome auf.

Da der Mann sich offenbar auch den Kiefer gebrochen hatte, konnte er sich kaum verständlich machen. Außerdem war Deutsch offenbar nicht seine Muttersprache, was die Verständigung weiter erschwerte. Die Polizisten fanden lediglich heraus, dass er von mehreren Personen geschlagen worden sein soll.

Rettungskräfte brachten den Schwerverletzten zur stationären Behandlung in eine Klinik. Der genaue Tathergang ist nun Bestandteil der Ermittlungen zu einer gefährlichen Körperverletzung, die die Kriminalpolizei der Direktion 3 übernommen hat.

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.