Dreiste Masche

Antänzer reißen Tourist in Mitte Uhr vom Handgelenk

Die Männer fragten einen japanischen Touristen nach dem Weg, tanzten ihn an und rissen ihm die Uhr vom Handgelenk.

Blaulicht

Blaulicht

Foto: dpa

Polizisten außer Dienst haben am Sonnabend einen Antänzer festgenommen, der zuvor einen 58 Jahre alten Touristen aus Japan bestohlen hatte. Der Mann hatte gegen 18.30 Uhr mit einem Komplizen an der Dorotheenstraße in Mitte den Japaner angesprochen und anhand eines Stadtplans nach dem Weg zum Alexanderplatz gefragt. Gegenüber dem Touristen gaben sich die Männer als Brasilianer aus.

Einer der beiden begann den Japaner anzutanzen und versuchte dabei, die Uhr des Touristen vom Handgelenk zu lösen, was ihm schließlich gelang. Die Täter flüchteten und wurden von dem laut schreienden Japaner verfolgt. Zwei Polizisten außer Dienst gelang es, einen der Flüchtenden, einen 21-Jährigen, festzunehmen.

Bei der Durchsuchung wurde die zuvor geraubte Uhr gefunden sowie eine in der Unterhose getragene Geldbörse. Die Uhr wurde dem leicht verletzten Berlinbesucher wieder ausgehändigt, das Portemonnaie beschlagnahmt.

Mehr zum Thema:

Gegen Antänzer gewehrt - 75-Jähriger wird schwer verletzt

Antänzer schlagen in Schöneberg auf Passanten ein

Wo Taschendiebe in Berlin besonders häufig zuschlagen

So funktioniert der Antanztrick der Taschendiebe