Potsdam

Mann kommt auf Wache und will sichergestellte Drogen zurück

Bei einer Polizeikontrolle in Potsdam werden einem 24-Jährigen seine Drogen abgeknöpft. Kurze Zeit später erscheint er auf dem Revier.

Dem 24-Jährigen wurde auf der Wache die Rechtslage erläutert

Dem 24-Jährigen wurde auf der Wache die Rechtslage erläutert

Foto: imago stock&people / imago/JuNiArt

Kurioser Vorfall in Potsdam: Zivilbeamte haben am Sonnabend einen 24-Jährigen in der südlichen Innenstadt mit geweiteten Pupillen aufgegriffen - und vermuteten Drogenkonsum. Bei einer anschließenden Durchsuchung fanden die Ermittler zwölf Gramm Haschisch und Mariuhana. Die Drogen stellten sie sicher. Gegen den Mann wird nun ermittelt. So weit, so unspektakulär.

Doch den Verlust seiner Drogen wollte er ganz offensichtlich nicht einfach auf sich beruhen lassen. Nur kurze Zeit später erschien der 24-Jährige in einer Potsdamer Polizeiwache - und forderte die Drogen zurück.

In einer Pressemeldung der Brandenburger Polizei vom Sonntag heißt es lapidar: "Dem Beschuldigten wurde daraufhin nochmals die Rechtslage erläutert. Da er sich uneinsichtig zeigte, wurde er durch Polizeibeamte aus der Wache begleitet."