Friedrichshain

Neue Randale an der Rigaer: Halbnackter zerschlägt Scheiben

Polizisten an der Rigaer Straße in der Nacht zu Sonntag

Polizisten an der Rigaer Straße in der Nacht zu Sonntag

Foto: Thomas Peise

Der Kiez rund um die Rigaer Straße in Friedrichshain kommt auch in der Nacht zu Sonntag nicht zur Ruhe.

Auch in der Nacht zu Sonntag ist an der Rigaer Straße in Berlin-Friedrichshain randaliert worden. Zeugen beobachteten gegen Mitternacht, wie ein offenbar betrunkener und halbnackter Mann die Scheiben von vier geparkten Autos einschlug. Außerdem ritzte er ein Anarchiezeichen auf die Motorhaube eines Autos.

Zum Einschlagen der Scheiben benutzte der Mann einen Hammer, der durch die Wucht der Schläge zerbrach. Teile des Hammers wurden in der Nacht sichergestellt.

Nun ermittelt der polizeiliche Staatsschutz. Einsatzkräfte überprüften die ganze Nacht hindurch immer wieder Personen in dem Bereich rund um die Rigaer Straße.

Erst in der Nacht zu Sonnabend war es zu schweren Ausschreitungen an der Rigaer Straße gekommen. Etwa 40 bis 60 Vermummte hatten dort Barrikaden errichtet und angezündet. Polizisten wurden mit Steinen, Flaschen und Böllern beworfen.

Vier Beamte wurden verletzt. Vier Randalierer konnten festgenommen werden, der Rest der Vermummten konnte entkommen.

Mehr zum Thema:

Bei der Rigaer Straße müssen alle Parteien zusammenarbeiten

Randale an der Rigaer Straße - Vier Polizisten verletzt

( BM )