Kreuzberg

Sturz von Vierjähriger aus achtem Stock war ein Unglück

Das Mädchen war in Kreuzberg aus dem Fenster im achten Stock gefallen. Die Polizei geht nicht von einem Fremdverschulden aus.

Blaulicht

Blaulicht

Foto: dpa

Der tödliche Sturz eines Mädchens aus einem Hochhaus in Kreuzberg war wohl ein Unglück. „Nach den derzeitigen Ermittlungen handelt es sich nicht um ein Fremdverschulden“, sagte ein Polizeisprecher am Freitag auf Anfrage.

Das viereinhalb Jahre alte Kind war am Donnerstag aus einer Wohnung im achten Stock gestürzt. Retter konnten es zunächst reanimieren, es starb jedoch wenig später im Krankenhaus. Wie es zu dem Sturz kommen konnte, ist laut Polizei weiter unklar. Weiteren Details nannte die Behörde nicht.