Berlin

Nach Pärchen-Streit: Mann sprüht Reizgas in der U-Bahn

Am Donnerstagabend sprühte ein Mann Reizgas in einen Waggon am U-Bahnhof Mehringdamm. Drei Personen erlitten Augenreizungen.

Start alkoholisiert soll der Mann (Mitte) in einer U-Bahn Fahrgäste angepöbelt haben

Start alkoholisiert soll der Mann (Mitte) in einer U-Bahn Fahrgäste angepöbelt haben

Foto: Morris Pudwell

Laut Polizei soll es in der U6 am Donnerstagabend gegen 22.40 Uhr zu einem Streit zwischen einem Pärchen gekommen sein, woraufhin sich ein 25-Jähriger eingemischt habe. Am U-Bahnhof Mehringdamm hätte das Pärchen das Fahrzeug verlassen.

Dann habe der Mann sich umgedreht und Reizgas in den Waggon gesprüht. Er und seine Begleiterin entkamen. Drei Personen, darunter der 25-Jährige, klagten über Augenreizungen. Nach der Vernehmung durch die Polizei konnten sie ihren Weg fortsetzen. Zeugen sagten hinterher, einer von den Geschädigten habe zu Recht Reizgas abbekommen, da er zuvor gepöbelt habe. Die Polizei konnte dies nicht bestätigen.

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.