Reinickendorf

Motorradfahrer wird bei Unfall auf Autodach geschleudert

In Reinickendorf ist ein Motorradfahrer auf ein wendendes Auto geprallt. Dabei wurde der Mann durch die Luft geschleudert.

Ein Motorradfahrer ist am Montagnachmittag in Reinickendorf schwer verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 52-jähriger gegen 17.30 Uhr mit seinem Opel auf der Scharnweberstraße in Richtung Kurt-Schumacher-Damm unterwegs und wollte an der Schillingstraße mit seinem Auto wenden.

Dabei erfasste er das entgegenkommende Motorrad des 22-Jährigen, der in Richtung Eichborndamm fuhr.

Der Suzuki-Fahrer wurde bei dem Zusammenstoß über den Opel hinweg auf das Dach eines geparkten Mercedes geschleudert. Er erlitt schwere Verletzungen am Rumpf und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Opel-Fahrer blieb unverletzt.

Während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme war die Scharnweberstraße ab Hechelstraße in Richtung Eichborndamm bis etwa 22 Uhr gesperrt. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeiübernahm die Unfallbearbeitung.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.