Brandstiftung in Berlin

Autos und Mülltonnen brennen - 16-Jähriger verhaftet

Im Westend wurde am Morgen ein Jugendlicher verhaftet, nachdem mehrere Autos und Mülltonnen brannten.

Dieser VW Camper brannte komplett aus

Dieser VW Camper brannte komplett aus

Foto: Thomas Peise

Polizeibeamte in Westend nahmen heute früh einen 16-Jährigen vorläufig fest, der verdächtigt wird, mehrere Autos und Mülltonnen in Brand gesetzt zu haben. Gegen 3.10 Uhr brannten auf einem Müllplatz in der Westendallee mehrere Kunststoffmülltonnen. Durch das Feuer brannten zwei unmittelbar daneben geparkte Autos – ein Seat und ein Peugeot - vollständig aus.

Nahezu zeitgleich gingen in der Reichsstraße ein VW und ein Skoda in Flammen auf. Der VW brannte ebenfalls vollständig aus, der Skoda wurde stark beschädigt. Im Wachholderweg und im Machandelweg waren außerdem noch weitere Mülltonnen angezündet worden. Den Tatverdächtigen konnten Polizisten noch in der Nähe festnehmen, er wurde zunächst dem weiterermittelnden Brandkommissariat überstellt. Die Ermittlungen dauern an.

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.