Ermittlungserfolg

Bandenmitgliedern werden mehr als 260 Einbrüche vorgeworfen

Peter Oldenburger

Mit der Vollstreckung zweier Haftbefehle und Durchsuchungen in Hellersdorf am Mittwoch haben Polizei und Staatsanwaltschaft jetzt eine Einbrecherbande gesprengt. Der Gruppe von Albanern werden über 260 Einbrüche in Einfamilienhäuser in Berlin und Brandenburg zur Last gelegt. Zwei der vier identifizierten Tatverdächtigen im Alter von 22 und 24 Jahren seien laut Polizei bereits im November 2016 und März 2017 auf frischer Tat in Biesdorf und Karlshorst gefasst worden. Die umfangreichen Ermittlungen liefen seit Juni 2016.