Familiendrama

20-Jähriger soll Lebensgefährten der Mutter getötet haben

Peter Oldenburger

Luckenwalde.  Ein 20-Jähriger soll den Lebensgefährten seiner Mutter getötet haben – offenbar unter Drogeneinfluss. Seine Mutter habe den pflegebedürftigen 64-Jährigen am Dienstag um 7 Uhr tot entdeckt, als sie vom Nachtdienst nach Hause kam, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Potsdam mit. An der Leiche gebe es Anzeichen, die auf eine Gewalttat hindeuteten. Ersten Erkenntnissen zufolge kam es in der Nacht in dem Einfamilienhaus zu einem Streit zwischen dem Sohn der 55-Jährigen und deren Lebensgefährten. Der Sohn wurde festgenommen. Die Tathintergründe seien noch unklar. Die Mordkommission ermittelt wegen Totschlags.