Berlin

Verkehrsunfälle: Zwei Mädchen verletzt

Die Opfer kamen in ein Krankenhaus

Die Opfer kamen in ein Krankenhaus

Foto: Rundfunk Berlin-Brandenburg

In Moabit sind am Dienstagnachmittag zwei Mädchen bei Verkehrsunfällen verletzt worden. Eine Siebenjährige war plötzlich auf die Fahrbahn der Huttenstraße in Moabit gelaufen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Eine 53 Jahre alte Frau konnte ihr Auto nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr das Kind an. Das Mädchen kam mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus.

Schwer verletzt wurde eine 13-Jährige, die als Beifahrerin auf dem Motorrad eines 45-Jährigen in Wilmersdorf saß. Der Motorradfahrer war beim Abbiegen von der Joachimstaler Straße mit dem Auto einer 67 Jahre alten Frau zusammengestoßen. Die genauen Hintergründe des Unfalls waren zunächst unklar.