Vorwürfe

Bericht: Berliner soll Haus zum Kinderverlies umgebaut haben

Die Polizei hat einem Bericht zufolge bei Ermittlungen gegen einen Pädophilen-Ring auch einen Berliner festgenommen.

Foto: dpa

Bei Ermittlungen gegen einen Pädophilen-Ring wurde die Berliner Polizei laut einem Bericht der Zeitung „BZ“ auf einen 35-Jährigen aufmerksam. In der Berliner Wohnung des Verdächtigen sollen die Beamten demnach Pornos, Fesseln und Knebel sowie Sexpuppen, die kleinen Mädchen nachempfunden waren, gefunden haben.

Sein altes Bauernhaus bei Bitterfeld in Sachsen-Anhalt soll der Mann sogar zu einem Verlies für Kinder umgebaut haben. Die Fenster seien nur Attrappen, dahinter sei alles zugemauert, werden Beamte zitiert. Offenbar sei das Gebäude so umgebaut worden, um darin Kinder zu verstecken, hieß es weiter. Der Mann wurde festgenommen und in eine Einrichtung für psychisch kranke Straftäter eingewiesen.