Überfall in Berlin

Fahrgäste zwingen Taxifahrer aus dem Wagen und fahren davon

Mit einem Trick brachten sie den Fahrer zum Anhalten. Dann schlugen und würgten sie ihn, schmissen ihn raus - und fuhren los.

Zwei Unbekannte haben in der Nacht auf Sonntag einen 49-jährigen Taxifahrer verletzt und sein Fahrzeug geraubt. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, seien zwei Männer im Berliner Ortsteil Gesundbrunnen in das Taxi eingestiegen und gaben an, nach Berlin-Schöneweide gebracht werden zu wollen. Auf dem Weg dorthin gab einer der Männer vor, sich übergeben zu müssen. Als der Fahrer anhielt, würgte ihn einer der Fahrgäste, während ihm der andere gegen den Kopf schlug und aus dem Wagen schubste. Die Männer fuhren davon.

Polizisten fanden den Wagen einige Zeit später in Berlin-Treptow. Er hatte Lackkratzer und die Reifen waren zerstört.