U-Bahnhof Hermannstraße

Zehn Hinweise auf den U-Bahn-Treter von Neukölln eingegangen

Seit Donnerstag fahndet die Polizei öffentlich nach dem Mann, der eine 26-Jährige eine Treppe hinuntertrat. Bisher erst zehn Hinweise.

Die Fandung nach de U-Bahn-Treter von Neukölln gestaltet sich zäher als erwartet. Nach Veröffentlichung des Videos aus einer Überwachungskamera am U-Bahnhof Hermannstraße gingen bisher erst insgesamt zehn Hinweise auf den mutmaßlichen Täter ein.

Die wichtigsten Fragen zum U-Bahn-Treter

Wie eine Sprecherin am Montag sagte, haben Polizei und Staatsanwaltschaft bislang keine Belohnung für Tipps ausgesetzt, die zum Täter führen. Der Berliner Ex-Bodyguard Michael Kuhr hat mittlerweile ein "Kopfgeld" von 2000 Euro ausgelobt, die zur Ergreifung des Täters führen. Dies wolle man nicht kommentieren, hieß es bei der Polizei.

Seit vergangener Woche suchen die Ermittler mit der Aufnahme einer Überwachungskamera nach einem Mann, der am 27.Oktober eine 26-Jährige am U-Bahnhof Hermannstraße in den Rücken trat. Das Opfer stürzte mehrere Stufen hinab und brach sich den Arm. Der unvermittelte Angriff hat eine Debatte über Gewalt im öffentlichen Raum ausgelöst.

Polizei veröffentlicht Video vom U-Bahn-Treter
Polizei veröffentlicht Video vom U-Bahn-Treter