Wedding

Mann mit schweren Stichverletzungen auf Gehweg entdeckt

Der Schwerverletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Auf der Pankstraße waren zuvor zwei Gruppen heftig aneinandergeraten.

Der Schwerverletzte wurde ins Bundeswehrkrankenhaus gebracht

Der Schwerverletzte wurde ins Bundeswehrkrankenhaus gebracht

Foto: Peise

Auf dem Gehweg der Pankstraße in Wedding ist in der Nacht zu Sonnabend ein 22-Jähriger mit schweren Stichverletzungen aufgefunden worden.

Der Mann wurde dort gegen 0.15 Uhr entdeckt. Ein Rettungswagen brachte den Schwerverletzten ins Bundeswehrkrankenhaus.

Wie die Polizei am Sonnabendmittag mitteilte, war es zuvor zu einem Streit zwischen dem 22-Jährigen und seinen 20 und 23 Jahre alten Begleitern gekommen. Während der Auseinandersetzung kamen vier Männer hinzu, die fragten, ob es Probleme geben würde. Dies wurde von dem sich streitenden Trio verneint.

Plötzlich soll aus der Vierergruppe heraus ein Mann einen der zuvor Streitenden geschlagen haben, woraufhin es zwischen beiden Gruppen zu einer Schlägerei gekommen sein soll. Während der Auseinandersetzung verletzte einer dann den 22-Jährigen mit einem Messer am Bauch.

Anschließend entfernte sich der Verdächtige. Polizeibeamte nahmen seine drei Komplizen vorläufig fest. Während der 22-Jährige von Rettungssanitätern in ein Krankenhaus gebracht wurde, erlitten seine Begleiter und seine Kontrahenten im Alter von 25, 28 und 29 Jahren leichte Verletzungen. Nach Personalienfeststellungen wurden alle Beteiligten entlassen. Die Kripo ermittelt.