Neukölln

Mann tritt Frau Treppe von U-Bahnhof hinunter

Ein Video zeigt, wie ein Mann einer Frau in den Rücken tritt. Sie stürzt kopfüber hinab. Bislang gibt es keine Öffentlichkeitsfahndung.

Eine Männer-Gang hat eine Frau am U-Bahnhof Hermannstraße brutal die Treppe hinunter getreten. Ein Video einer Überwachungskamera, das bei "Bild" zu sehen ist, zeigt den Vorfall vom 27. Oktober dieses Jahres. Auf dem 20-Sekunden-Video sieht man, wie eine junge Frau die Treppe zum Bahnsteig der U8 hinunter geht und ein Mann ihr völlig unvermittelt in den Rücken tritt. Die Frau kommt ins Straucheln und fällt die letzten Treppenabsätze vornüber und mit dem Gesicht zuerst auf den Boden.

Auf dem Video sind weitere Männer zu sehen, die offenbar zu dem Täter gehören. Erst als Fahrgäste der verletzten Frau zu Hilfe kommen, zieht die Gruppe weiter. Laut Bild-Zeitung musste das Opfer ambulant behandelt werden, wurde aber nicht schwerer verletzt. Die Polizei bestätigte gegenüber der Berliner Morgenpost den Vorfall. Es liege eine Anzeige vor. Die Kripo ermittelt wegen schwerer Körperverletzung.

Unklar ist, wie das Video an die Öffentlichkeit gelangte. Denn noch liegt der Fall bei der Staatsanwaltschaft. Eine Entscheidung, ob es eine Öffentlichkeitsfahndung geben wird, ist noch nicht gefallen. Erst soll geprüft werden, ob die Frau einen der Tatverdächtigen in der Lichtbildkartei wiedererkennt. "Eine Veröffentlichung ist eigentlich das letzte und nicht das erste Mittel", so eine Polizeisprecherin. Innerhalb der Behörde sorgt der Vorgang für einige Verwunderung.

Laut BVG werden Videoaufnahmen 48 Stunden gespeichert. "Kurz nach der Tat gab es eine Anfrage aus dem Polizeiabschnitt 57", sagte BVG-Sprecherin Petra Reetz der Morgenpost. "Wir haben das Video gar nicht mehr", so Reetz weiter. Zudem seien Ermittlungsverfahren zu Körperverletzungen Routine. In den Anlagen der BVG wurden vergangenes Jahr insgesamt 2296 Körperverletzungen zur Anzeige gebracht (2014: 2328).

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.