Phantombild

Räuber greifen Baby aus Kinderwagen und drohen Mutter

Mit diesem Phantombild sucht die Polizei nach einem der Täter

Mit diesem Phantombild sucht die Polizei nach einem der Täter

Foto: Polizei Berlin/Montage BM

Brutaler Raubüberfall in Neukölln: Die beiden Täter überfielen eine junge Frau und drohten, ihr einjähriges Kind zu verletzen.

Mit der Veröffentlichung eines Phantombildes hofft die Berliner Polizei auf Hinweise zu einem perfiden Raubüberfall, der sich bereits am 22. August in Neukölln ereignet hat.

Wie die Polizei am Donnerstagvormittag mitteilte, überfielen zwei unbekannte Männer eine 22-Jährige im Hauseingang ihrer Wohnung in der Neuköllner Aronastraße. Bei dem Überfall gegen 22.15 Uhr hatte die junge Mutter ihr Baby in einem Kinderwagen dabei.

Wie es in der Polizeimeldung nun heißt, nahm einer der beiden Täter das einjährige Kind aus dem Kinderwagen und drohte der Mutter, dem Baby Gewalt anzutun. Sie forderten, Zutritt zu ihrer Wohnung zu bekommen. Anschließend schlugen sie der Mutter ins Gesicht und drängten sie dazu, ihnen Geld und Schmuck zu geben. Die beiden Täter konnten mit der Beute flüchten.

Zu einem der beiden Täter hat die Berliner Polizei nun ein Phantombild angefertigt. Der Täter soll etwa 25 Jahre alt und 170 cm groß sein. Der Mann mit normaler Figur wird als Südländer beschrieben.

Die Polizei fragt:

  • Wer kann Angaben zur Identität des Gesuchten und/oder zu dessen Aufenthaltsort machen?
  • Wer hat die Tat beobachtet und sich bislang noch nicht bei der Polizei gemeldet?
  • Wer kann weitere sachdienliche Angaben machen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 5 in der Jüterboger Straße 4 in Kreuzberg unter den Telefonnummern (030) 4664 - 573100 / - 573120 / - 571100 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

( BM )