Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Sonntag in Berlin

Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

Polizei in Berlin.

Polizei in Berlin.

Foto: dpa

Radfahrer fährt über Rot und wird von Taxi erfasst: Ein 30-jähriger Radfahrer ist am Sonnabendabend bei einem Unfall in Prenzlauer Berg mit einem Taxi zusammengestoßen und verletzte sich dabei. Wie die Polizei am Sonntagvormittag mitteilte, war der Mann laut Zeugenaussagen gegen 4.30 Uhr in entgegengesetzter Fahrtrichtung auf dem Gehweg der Prenzlauer Allee unterwegs und überquerte die Danziger Straße bei Rot. Ein 63 Jahre alter Taxifahrer, der aus Richtung Schönhauser Allee kommend in Richtung Greifswalder Straße unterwegs war, sah den Radler nur noch von links gegen die Fahrerseite seines Autos prallen. Der Radfahrer wurde mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe geschleudert und blieb verletzt auf der Straße liegen. Rettungskräfte brachten ihn in eine Klinik. Der Taxifahrer erlitt einen leichten Schock, lehnte jedoch medizinische Betreuung ab. Die drei Fahrgäste bestätigten, dass der Taxifahrer bei Grün gefahren war.

Betrunkene Autofahrerin fährt betrunkenen Fußgänger an: Ein 23-jähriger Fußgänger ist bei einem Verkehrsunfall auf der Leipziger Straße in Mitte verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntagvormittag mitteilte, trat der Fußgänger gegen 23 Uhr von der Mittelinsel auf die Fahrbahn und wurde dabei von einer 29-Jährigen erfasst, die in einem gemieteten Smart unterwegs war. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fußgänger zurück auf die Mittelinsel geschleudert. Er zog sich bei dem Unfall Kopf- und Beinverletzungen zu und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Aufgrund einer deutlichen Alkoholisierung wurde dem jungen Mann im Krankenhaus auch Blut abgenommen. Eine freiwillige Atemalkoholmessung bei der körperlich unverletzt gebliebenen Autofahrerin ergab einen Wert von rund 0,6 Promille. Auch ihr wurde Blut abgenommen, um den Grad ihrer Alkoholisierung genau bestimmen zu können. Ihren Führerschein beschlagnahmten die Polizisten.

Feuerwehr rettet Menschen mit Drehleiter aus brennendem Haus: Im Untergeschoss eines achtgeschossigen Wohn- und Geschäftsgebäudes an der Müllerstraße in Wedding brannten am Sonnabend drei Kellerverschläge. Der Rauch breitete sich über zwei Treppenräume aus. Die Berliner Feuerwehr brachte mehrere Personen über eine Drehleiter und zwei Personen durch ein Sprungpolster in Sicherheit. Sieben Personen, darunter drei Kinder erlitten eine Rauchgasvergiftung und wurden in um liegende Krankenhäuser transportiert.


Verkehr

Bus und Bahn

U7: Bis 28. November zwischen U Britz-Süd und U Rudow unterbrochen. Als Ersatz fahren Busse.

Staustellen

Friedrichshain: Wegen einer Veranstaltung in der Mercedes-Benz Arena ab 18 Uhr erhöhtes Verkehrsaufkommen im Bereich Mühlenstr., Warschauer Straße, Oberbaumbrücke und Stralauer Allee.

Westend: Ab ca. 15.30 Uhr kommt es aufgrund eines Bundesligaspiels im Olympiastadion (Beginn 17.30 Uhr) im Bereich der Heerstraße zu erhöhtem Verkehrsaufkommen. Besucher sollten zur An- und Abreise öffentliche Verkehrsmittel nutzen.

A 100 (Stadtring): Aufgrund von Straßenschäden ist die Auffahrt Grazer Damm auf die A 100 bis Sonntagmittag gesperrt. Eine Umleitung über den Vorarlberger Damm ist ausgeschildert.

Demos in Berlin: 27 Bus- und Tramlinien fahren unregelmäßig

Wetter

Der erste Advent beginnt in unserer Region gebietsweise mit Nebel. Im Laufe des Sonntags kommt dann aber immer mehr die Sonne durch. Mit Regen ist kaum zu rechnen. Das Thermometer steigt auf Werte zwischen sechs und acht Grad. Der Wind weht meist mäßig. Nachts werden Minusgrade erwartet. Am Montag wird es tagsüber kühler.

Das Wetter für Berlin immer aktuell