Unfall in Berlin-Mitte

Betrunkene Autofahrerin fährt betrunkenen Fußgänger an

Der 23-Jährige wurde auf der Leipziger Straße in Mitte von einer Autofahrerin erfasst. Er erlitt Kopf- und Beinverletzungen.

Beide Personen waren betrunken

Beide Personen waren betrunken

Foto: Oskar Eyb / epd

Ein 23-jähriger Fußgänger ist bei einem Verkehrsunfall auf der Leipziger Straße in Mitte verletzt worden.

Wie die Polizei am Sonntagvormittag mitteilte, trat der Fußgänger gegen 23 Uhr von der Mittelinsel auf die Fahrbahn und wurde dabei von einer 29-Jährigen erfasst, die in einem gemieteten Smart unterwegs war.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fußgänger zurück auf die Mittelinsel geschleudert. Er zog sich bei dem Unfall Kopf- und Beinverletzungen zu und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Aufgrund einer deutlichen Alkoholisierung wurde dem jungen Mann im Krankenhaus auch Blut abgenommen. Eine freiwillige Atemalkoholmessung bei der körperlich unverletzt gebliebenen Autofahrerin ergab einen Wert von rund 0,6 Promille. Auch ihr wurde Blut abgenommen, um den Grad ihrer Alkoholisierung genau bestimmen zu können. Ihren Führerschein beschlagnahmten die Polizisten.