Überfall in Berlin

Unbekannte überfallen Geldabholer in Charlottenburg

Die Unbekannten schlugen die Scheibe eines Transporters ein und bedrohten den Mann mit einer Schusswaffe.

Die Räuber konnten mit ihrer Beute flüchten

Die Räuber konnten mit ihrer Beute flüchten

Foto: Friso Gentsch / dpa

Drei Unbekannte haben am Sonnabendnachmittag in Charlottenburg einen 47-Jährigen überfallen und dabei Geld erbeutet.

Wie die Polizei am Sonntagvormittag mitteilte, war der Mann zusammen mit einem 53-Jährigen damit beauftragt, Geld von Unternehmen einzusammeln, die mit Fleisch beliefert worden waren.

Gegen 17.40 Uhr parkten die beiden Männer daher ihren Mercedes-Transporter vor einem Geschäft in der Pestalozzistraße. Während sich der ältere der beiden in das Geschäft begab, um das Geld abzuholen, wartete sein Kollege auf dem Beifahrersitz im verschlossenen Fahrzeug.

Plötzlich hielt nach seinen Aussagen ein dunkles Fahrzeug hinter dem Transporter, drei teilweise maskierte Männer stiegen aus und schlugen unvermittelt die Scheibe auf der Beifahrerseite ein. Mit einer Schusswaffe bedrohten sie den 47-Jährigen, der daraufhin bereits abgeholtes Geld übergab. Die Täter flüchteten mit ihrer Beute. Der Überfallene blieb unverletzt.