Brandenburg

Gesuchter Berliner Schläger in Märkisch-Oderland gefasst

In Hohenwutzen konnten Bundespolizisten einen Schläger aus Berlin. Der Mann wurde seit Oktober 2015 gesucht.

Bundespolizei

Bundespolizei

Foto: dpa

Bundespolizisten haben in Hohenwutzen (Märkisch-Oderland) bei einer Routinekontrolle einen mutmaßlichen Schläger aus Berlin gefasst. Der 31-Jährige wurde seit Oktober 2015 per Haftbefehl gesucht, weil er nicht zu seiner Verhandlung wegen gefährlicher Körperverletzung erschienen war, teilte ein Sprecher der Bundespolizei am Mittwoch mit.

Dem Mann wird vorgeworfen, im Mai 2015 zwei Menschen in der Bundeshauptstadt mit Steinen beworfen und sie mit Fußtritten sowie Faustschlägen traktiert zu haben. Er wurde noch am Dienstag einem Haftrichter am Amtsgericht Tiergarten vorgeführt. Was er in Märkisch-Oderland machte, teilte die Bundespolizei nicht mit.