Unfall in Berlin

Betrunkene Frau fährt mit Kindern an Bord gegen Autos

| Lesedauer: 2 Minuten

Der Wagen kam in der Nacht von der Fahrbahn ab und krachte in zwei Kleinwagen. Die Koenigsallee wurde für eine Stunde gesperrt.

Erheblicher Sachschaden und zwei Verletzte lautet die Bilanz einer nächtlichen Trunkenheitsfahrt in Wilmersdorf. Eine 44-Jährige hatte in der Nacht zum Sonnabend in der Koenigsallee in Grunewald offenbar stark angetrunken mit ihrem Wagen zwei geparkte Autos gerammt sowie einen Ampelmast und einen Gartenzaun demoliert.

Nach Polizeiangaben hatte die Fahrerin gegen 0.30 Uhr ihren Mercedes Geländewagen in Richtung Hagenplatz gelenkt, als sie in Höhe des Halensees aus ungeklärter Ursache plötzlich von der Fahrbahn abkam und auf zwei hintereinander geparkte Smart prallte. Einer der Wagen wurde durch die Kollision auf den Bürgersteig geschoben und verletzte einen 34-jährigen Fußgänger, der in ein Krankenhaus gebracht wurde. In dem Geländewagen saßen zwei acht und elf Jahre alte Mädchen. Die Ältere erlitt leichte Rückenverletzungen, klagte über Schmerzen. Der zweite Smart wurde so heftig auf einen Ampelmast gedrückt, dass die Feuerwehr den verbogenen Mast absägen musste. Die Koenigsallee blieb eine Stunde lang gesperrt. Der 44-Jährigen wurde in einer Gefangenensammelstelle von einem Arzt Blut entnommen, zu einem Alkoholtest an Ort und Stelle war die Frau nicht mehr in der Lage. Die Ermittlungen ergaben zudem, dass die Fahrerin etwa 100 Meter vor der Unfallstelle bereits einem Lkw den linken Außenspiegel abgefahren hatte. Nach Zeugenangaben war die Frau dann weitergefahren. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Unbekannter begeht in Neukölln Fahrerflucht

Auch in Neukölln musste die Polizei in der Nacht wegen gerammter Fahrzeuge und einer Fahrerflucht einschreiten. Auf der Sonnenallee war ein unbekannter Autofahrer gegen 3.30 Uhr mit einem Lkw, einem Lieferwagen und einem Mercedes kollidiert und anschließend zu Fuß geflohen. Der 18-jährige Beifahrer sei schwer verletzt am Straßenrand neben dem Renault sitzen ­geblieben. Er wurde in eine Klinik gebracht. Während die Polizei den Unfall aufnahm, kam der 20-jährige Halter des Unfallwagens und gab an, ihm seien Autoschlüssel und Auto kurz zuvor gestohlen worden. Der Wagen wurde beschlagnahmt. Die Polizei versucht nun zu ermitteln, wer zum Zeitpunkt des Unfalls hinter dem Lenkrad gesessen hatte.

( pol )