Polizeifahndung

Geistig behinderte Frau aus Spandau vermisst

Seit 29. Oktober wird eine 58-Jährige aus Spandau vermisst. Sie kann sich nicht alleine orientieren. Die Polizei bittet um Mithilfe.

Wer hat Brigitte Robota gesehen?

Wer hat Brigitte Robota gesehen?

Foto: Polizei Berlin

Seit dem 29. Oktober wird Brigitte Robota aus der Falkenhagener Straße in Spandau vermisst. Sie wurde zuletzt gesehen, als sie gegen 11 Uhr ihre Wohneinrichtung verließ. Die 58-Jährige führt einen Schwerbeschädigtenausweis mit sich und ist mit den Abläufen der Nutzung des Öffentlichen Nahverkehrs vertraut, kann sich jedoch nicht allein orientieren.

Die 58-Jährige wirkt deutlich jünger. Sie hat eine kräftige Statur und war zum Zeitpunkt ihres Verschwindens mit einer dunkelblauen Jacke, einer schwarzen Jeanshose und blauen Schuhen bekleidet. Zudem führte sie eine beigefarbene Umhängetasche mit sich.

Alle bisherigen Hinweise auf einen möglichen Aufenthaltsort der Vermissten führten nicht zum Erfolg.

Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer hat Brigitte Robota gesehen oder kann Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen. Hinweise nimmt die Vermisstenstelle des Landeskriminalamtes in der Keithstraße 30 in 10787 Berlin-Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664- 912 444, per E-Mail unter vermisstenstelle@polizei.berlin.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.